Critical Mass 31.03.2017

Endlich ist es wieder soweit. Den Dienst konnte ich tauschen und somit wieder teilnehmen. Bei über 20°C wäre es auch ein Ärger, wenn ich die Zeit auf der Arbeit verbringen müsste.
Mein Equipment habe ich noch schnell zusammengepackt und ab aufs Rad.

Wie immer kurz vor knapp am Bootshafen und was sehe ich? Das Wetter lockt die Menschen raus. Der Platz war voll von Fahrrädern. Aus verschiedenen Ecken schallt Musik. Die Stimmung hat sich dem Wetter angepasst, so hat man Lust drauf.

Über 160 Fahrräder wurden gezählt, das hört sich doch schon gar nicht schlecht an.
Als sich der Track dann in Bewegung setzt, wird einem bei der Länge erst Bewusst, wie viele wir dieses Mal waren. Vorbei am Bahnhof sorgten wir für Aufsehen am Bussteig. Schnell werden Smartphones gezückt und unzählige neue Videos entstehen.

Die milden Temperaturen sorgten auch für ein langes Durchhaltevermögen, länger als das meine.
So fuhren wir am Bahnhof vorbei zu Hamburger Chaussee zum Westring und Kronshagener zurück. Weiter über die Kiellinie, die bei Dämmerung ein besonderes Erlebnis ist, bis zur Holtenauer, wo ich den Track dann verließ.

Auch in den Gemütern der Autofahrer scheint das schöne Wetter angekommen zu sein. Das Hupen war schon deutlich mehr und aggressiver. Natürlich bleibt es leider nicht aus…manch einer hat es ja immer eilig und platz womöglich vor Wut in seinem Wagen, aber auch er muss akzeptieren, dass auch wir der Verkehr sind. Seine Aufmerksamkeit haben wir Gewiss.
Interessant war der Rollenwechsel in der Hamburger Chaussee, als uns ein Motorradfahrer auf dem Radweg überholte. Zu seinem Verhalten sage ich nur ein Wort: „Unverantwortlich“. Aber er hatte Glück, es kam keiner zu schaden und es war kein Wachmann zu sehen. Sonst bekam ich keine weiteren Zwischenfälle mit.

Als Fazit bleibt mir eigentlich nur noch zu sagen, toll, dass wir so viele sind! Wenn der Sommer kommt, werden wir hoffentlich noch mehr.

Euer Micha

1 2 3 4 5 7