Bin ich zu altmodisch?

Veröffentlicht von

Gestern, am 17.3.2019 war die 3. Kieler Messe zum Thema Fahrrad. Natürlich musste ich mir das ansehen, denn es geht ja um mein Lieblingsthema.

Am frühen Nachmittag erblicke ich schon den vollen Parkplatz und der Fahrradparkplatz, der überdacht war, ist eine passende Idee gewesen. Im Terminal bestätigte sich das Bild von draußen. Unzählige Menschen trafen sich, um sich über die neusten Trends im Radsport zu informieren und zu testen. Die Laune ist ausgelassen und die Mitarbeiter an den Ständen waren mit Rat(d) und Tat zur Stelle. Viele lokale Händler boten neuste Modelle und hervorragende Beratung an, auch die Vereine boten wieder sehr viel und kamen nicht zu kurz. Man merkte, dass sich Kiel für das Thema ‚Fahrrad‘ begeistern kann.Ich fand es erstaunlich, wie stark der Markt für Pedelecs wächst. Fast alle Händler legten ihren Wert auf die sogenannten E-Bikes. Da das Angebot sehr breit aufgestellt wurde, fiel es schon fast schwer, die Räder ohne diesen Antrieb zu entdecken, aber da waren durchaus auch Schmuckstücke dabei.

Mein Fazit: die Messe steht in einem sehr gutem Preis-Leistungsverhältnis. Sie ist informativ und für Groß und Klein ist für jeden was dabei. Schön ist auch die Möglichkeit auf der Teststrecke in der Halle die Angebotenen Räder zur Probe zu fahren. Schade war nur, dass soviel Wert auf die Elektromobilität gelegt wurde. Ich hoffe Kiel bleibt am Ball und es kann nächstes Jahr wieder eine Messe in Kiel geben. Ich werde sie garantiert besuchen.

Kommentar hinterlassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.